Köstlichkeiten im Weihnachtsmenü

Ein weihnachtlich gedeckter Tisch <br>(Foto: picture-alliance/gms)
Ein weihnachtlich gedeckter Tisch
(Foto: picture-alliance/gms)

Die Kochwerkstatt hat ein unkompliziertes, aber leckeres Menü zusammengestellt.

Vilsbiburg. Jedes Jahr ist es das Gleiche: Kaum ist der Sommer vorbei, steht in Windeseile auch schon Weihnachten vor der Tür . Geschenke werden auf den letzten Drücker gekauft, beim Weihnachtsbaum kriegt man, was die rechtzeitigen Käufer übrig gelassen haben, und beim Friseur sind längst alle Termine für die Festtagsfrisur ausgebucht. Die staade Zeit artet bei dem einen oder anderen schnell in Stress aus. Und bei allem Trubel soll spontan am 24. Dezember ein kreatives und vor allem leckeres Weihnachtsmenü gezaubert werden.

Ein unkompliziertes Menü hat sich die Vilsbiburger Zeitung in diesem Jahr von Küchenchef Thomas Reichl von der Vilsbiburger Kochwerkstatt zusammenstellen lassen. Das schnelle Weihnachtsmenü für vier Perrsonen beginnt mit einer Maronencremesuppe, bei der Weißwein und Himbeeressig für ein etwas anderes Geschmackserlebnis sorgen.

Etwas nicht ganz Alltägliches kommt als Hauptgang auf den Tisch: Rindersteak, mit Kräuterkruste überbacken. Dazu werden Pastinakenpüree und Kartoffelterrine serviert. Für das Rindersteak verw endet man am besten Fleisch aus dem Roastbeef. Den Abschluss des Drei-Gänge-Menüs bildet ein Parfait aus in Rum getränkten Lebkuchen.

Zwar wird für unser diesjähriges Weihnachtsmenü etwas Zeit benötigt, aber dafür ist die Zubereitung recht einfach, verspricht Ernährungsberater und Koch Thomas Reichl. Die Vilsbiburger Zeitung wünscht Ihnen gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachkochen unseres Weihnachtsmenüs.

Von Nicole Fitzenreiter

Die Vorspeise:

Maronencremesuppe

Zutaten:
500 Gramm frische Maronen
30 Gramm Zucker
20 Gramm Butter
eine kleine Zwiebel
100 Milliliter Weißwein
1 l Brühe oder Gemüsefond
200 Milliliter Sahne
Salz
Himbeeressig

Die Zubereitung:

Die Maronenkreuzweise einritzen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad rund 15 Minuten rösten, bis sich die Schale nach außen wölbt. Die Maronen aus dem Ofen nehmen und noch heiß schälen. Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren lassen. Die Zwiebel in Würfel schneiden. Butter zudem Karamell geben und darin schmelzen. Zwiebel würfel zugeben und darin anschwitzen. Geschälte Maronen zu dem Ganzen geben und kurz mit anschwitzen. Alles mit Weißwein ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Brühe oder Gemüsefond zugeben und aufkoch en lassen. Das Ganze solange koch en, bis die Maronen weich sind. Anschließend die Maronensuppe im Mixer fein pürieren, gegebenenfalls passieren. Die Menge mit der Sahne verfeinern und mit Salz und etwas Himbeeressig abschmecken.

Der Hauptgang:

Rindersteak mit Kräuterkruste überbacken sowie Pastinakenpüree und Kartoffelterrine

Die Zutaten:
vier Rindersteaks mit jeweils 180 Gramm(am besten aus dem Roastbeef)
100 Gramm weiche Butter
50 Gramm Semmelbrösel
20 Gramm frisch geriebener Parmesan
Thymian, Rosmarin, Basilikum,
Petersilie
500 Gramm Pastinaken
200 Gramm Sahne
500 Gramm Kartoffeln
150 Gramm Créme fraîche
ein Ei

Die Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, reiben und in einem Tuch gut ausdrücken. Créme fraîche und das Ei dazugeben und mit Salz und Muskat abschmecken. Alles gut vermengen und in eine gebutterte Terrinen- oder Kuchenform geben. Das Ganze bei 180 Grad rund 45 Minuten backen. Währenddessen Butter, Semmelbrösel und Parmesan vermengen. Die Kräuter fein hacken und unterrühr en. Diese mit Salz, Pfeffer und je nach Geschmack mit Knoblauch abschmecken. In einer Frischhaltefolie eine Rolle formen und kalt stellen. Pastinaken schälen, klein schneiden und in Salzwasser fünf Minuten blanchieren. Diese abschütten und mit Sahne im Topf weichkochen, bis die Pastinak en die ganze Sahne aufgenommen haben. Alles mit dem Mixer pürieren und mit Salz sowie Muskat abschmecken. Die Rindersteaks in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten scharf anbraten und auf ein Gitter legen. Im Ofen bei etwa 100 Grad bis zum gewünschten Gar grad garen. Als Richtwert gilt: Medium zehn bis 15 Minuten je nach Dicke der Steaks. Die bereits vorbereitete Kräuterkruste aus dem Kühlschrank nehmen und in beliebig dünne Scheiben schneiden. Erst jetzt die Steaks salzen, pfeffern und mit der Kräuterkruste belegen. Das Ganze zusammen im Grill oder im Ofen mit Grillstufe überbacken. Die Steaks werden zusammen mit dem Pastinakenpüree und der Kartoffelterrine serviert.

Das Dessert:

Lebkuchenparfait

Die Zutaten:
zwei Eigelb
40 Gramm Zucker
50 Gramm Nougat
ein Teelöffel Lebkuchengewürz
ein Schokoladenlebkuchen
ein Esslöffel Rum
200 Gramm geschlagene Sahne

Die Zubereitung:

Den Lebkuchen fein zerbröseln und mit Rum tränken. Das Eigelb mit dem Zucker über einem Wasserbad schaumig aufschlagen. Den Nougat in der Eiermasse schmelzen und anschließend im kalten Wasserbad kalt schlagen. Lebkuchen und Lebkuchengewürz zugeben und die geschlagene Sahne unterheben. In eine Form füllen und rund vier Stunden gefrieren.

zurück
f

"Mediterraner Kochworkshop" am Freitag, 06.11.2020 wartet auf Sie! Ich freue mich auf Ihre Anmeldung.